Dresdner Entencup
Eine Initiative der Dresdner Lions-Clubs und Leo-Clubs
Logo des Entencups

Der Reinerlös geht in diesem Jahr an den TheaterRuine St. Pauli e. V. in Dresden. Der TheaterRuine St. Pauli e. V. wird mit dem Reinerlös das Projekt „Theaterkids“ – ein Theater-Mitmach-Angebot für Kinder und Jugendliche – initiieren.

Der TheaterRuine St. Pauli e.V.

Weitere Information über das Theater: www.pauliruine.de


Der TheaterRuine St. Pauli e. V. betreibt seit 1999 insbesondere die TheaterRuine St. Pauli und hat sich über viele eigene Theaterproduktionen einen guten Ruf erarbeitet und konnte diesen immer wieder bestätigen. Die Theaterarbeit der etwa 90 ehrenamtlichen Vereinsmitglieder zeichnet sich durch ehrliches und leidenschaftliches Spiel von Amateuren und Theaterprofis aus. Der TheaterRuine St. Pauli e. V. möchte den vielfach geäußerten Wunsch nach einem Theater-Mitmach-Angebot für Kinder und Jugendliche im Hechtviertel aufgreifen und das Projekt „Theaterkids“ zum Leben erwecken. Begleitet durch Theaterprofis wird den Teilnehmern altersgerecht das Wissen vermittelt, welches es braucht, um ein Theaterstück auf die Bühnenbretter zu bringen. Am Ende des Kurses soll natürlich eine richtige Premiere stehen – und noch viele weitere Aufführungen.

Das Projekt richtet sich an Kinder ab acht Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene. Das Hechtviertel mit seinem hohen Anteil an jungen Familien mit Kindern ist prädestiniert für dieses Projekt. Es ist barrierefrei und in Zusammenarbeit mit dem Ausländerrat Dresden e. V. hofft der Verein, auch Kinder von Migranten einbinden zu können. Jeder Teilnehmer sollte mindestens ein Jahr in diesem Projekt integriert sein.

Die Teilnehmer werden sich selbst und das Theater kennen, erfahren und lieben lernen, sich austauschen und gemeinsame Aufführungen entwickeln. Für die Kinder und Jugendlichen bedeutet das praktische Theaterspiel vor allem Freude und Ausgleich. Die lustvolle Vermittlung der Inhalte und die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins stehen im Vordergrund. Unter theatererfahrener Anleitung werden in regelmäßigen Treffen im St. Pauli Salon bzw. in der St. Pauli Ruine die vielfältigen Elemente des Theaterspiels entdeckt und erprobt.

Das Projekt lässt sich in drei ineinandergreifende Phasen beschreiben:

Die erste Phase dient der Vorbereitung des Theaterspiels und der Bildung eines Ensembles. Die Teilnehmer werden sich spielerisch kennenlernen, ihre Sinne, ihre Stimme, ihre Körpersprache schulen und ihre Kommunikationsmöglichkeiten (verbal, nonverbal, paraverbal) erweitern. Sie werden in die Lager versetzt, ihre individuellen, kognitiven, emotionalen und kreativen sowie musisch-künstlerischen Anlagen zu erkennen und weiterzubilden.

In der zweiten Phase wagen die Teilnehmer den „Blick hinter die Kulissen“, um Theaterarbeit in ihrer Funktionsweise zu verstehen. Hierzu dienen sowohl Theaterbesuche mit Vor- und Nachbereitung als auch Wissensvermittlung zu speziellen Ausdrucksformen wie Figurentheater, Tanztheater, Musiktheater, Clownerie usw. sowie Grundwissen zu Themen wie Ausstattung, Kostüm, Text, Dramaturgie. Diese Phase begleiten Theaterprofis; sie schließt Reisen zu Theatern und Ateliers sowie speziellen Workshops ein.

Die dritte Phase dreht sich um die Entwicklung einer eigenen Theateraufführung. Gemeinsam wählen die Teilnehmer ein Thema und bereiten dessen Umsetzung für die Bühne mit allen Facetten vor. Hierbei können sich Gruppen für darstellende und sprechende Rollen, Bühnenbild, Technik, Tanz, Presse usw. bilden, denen sich die Teilnehmer je nach Interesse zuordnen. Es folgt das von Experten begleitete Entwickeln und Proben einer gemeinsamen Theateraufführung.

Anfragen und Hinweise bitte über: mail(at)dresdner-entencup.de

Hauptpreis:
ein E-Bike im Wert von 2.900,00€

Trailer 2018

Videospot 2012

Sponsoren

Sponsoren